Kellerbrand

Aus bislang unbekannter Ursache gerieten in einem Kellerraum mehrere Elektrogeräte in Brand. Die Bewohner des Hauses verständigten die Feuerwehr und gelangten unverletzt ins Freie.

Mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz gingen in den stark verrauchten Keller vor und konnten das Feuer rasch löschen. Da sich im Brandgut auch Batterieen und Akkus befanden wurden diese ins Freie gebracht und in einem gefluteten Behälter gelagert. Da nahezu alle Räume im Haus verraucht waren mussten im Anschluss aufwändige Belüftungsmaßnahmen durchgeführt werden. Die Bewohner konnten für die Nacht nicht mehr in ihr Haus zurück kehren.


Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 17. Juli 2019 00:00