Arbeitsunfall mit eingeklemmter Person

Bei Arbeiten mit einem Bagger kam es im Bereich hinter einer Werkstatt zu einem schweren Arbeitsunfall. Während der Arbeiten gab der Untergrund unter der Abstützung des Baggers nach, wodurch der sich der hintere Teil des Baggers mit dem Führerstand nach oben bewegte. Dadurch wurde ein männlicher Arbeiter zwischen dem Sitz und einem über ihm befindlichen Dachvorsprung eingeklemmt. Vom Rettungsdienst wurde der Mann aus dem Sitz befreit. Die kurze Zeit später eingetroffenen Kräfte der Feuerwehr sicherten den Bagger mit Rettungsstützen und einer Seilwinde, um die direkt daneben stattfindenden Versorgungsmaßnahmen am Patienten abzusichern.

Trotz der Reanimationsmaßnahmen verstarb der Patient noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr Marktoberdorf blieb bis zum Ende der Unfallaufnahme durch die Kriminalpolizei vor Ort.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 9. Mai 2020 00:00