Fachbereiche Feuerwehr Marktoberdorf

Brandschutz:

Der abwehrende Brandschutz gehört zu den Kernaufgaben einer jeden Feuerwehr. Unsere Einsatzfahrzeuge kommen zusammen auf eine Pumpenleistung von 7.400 Liter pro Minute und führen insgesamt 13.700 Liter Wasser mit. Dazu kommen tragbare Leitern, hunderte Meter Schlauchmaterial und zahlreiche weitere Wasserführende Armaturen und Geräte. Mit unserer Drehleiter können Menschen aus großer Höhe gerettet werden oder Löschangriffe durchgeführt werden.

 

Technische Hilfeleistung:

Für die Hilfeleistung nach Verkehrs- oder Arbeitsunfällen, bei Einstürzen oder Rettungen aus Höhen und Tiefen stehen zahlreiche Rettungsgeräte zur Verfügung. Unsere Fahrzeuge führen zwei hydraulische Rettungssätze sowie je einen akkubetriebenen Spreizer und Rettungsschere mit der Marke Weber mit. Mit dem Paratech-Abstützsystem lassen sich sowohl Fahrzeuge als auch Gebäude sichern. Weiter verfügen wir über Mehrzweckzüge, eine maschinelle Zugeinrichtung am Hilfeleistungslöschfahrzeug und pneumatische Hebekissen.

 

Gefahrstoffabwehr:

Mit unseren vier Chemieschutzanzügen, Gefahrtoffpumpen, Bindemitteln und mobilen Barrieren können wir Erstschläge oder kleinere Notfälle abarbeiten. Bei umfangreicheren Einsätzen werden wir vom Gefahrgutzug aus Kaufbeuren und dem Dekon-Fahrzeug aus Unterthingau unterstützt.

 

Ölwehr:

Zur Bekämpfung und Eindämmung von Ölschäden auf Gewässern wurde die Feuerwehr Marktoberdorf vom Freistaat Bayern mit mobilen Ölsperren und einen Ölabscheider ausgestattet. Damit lassen sich auf Gewässern schwimmende Schadstoffe einfangen und extrahieren.

Bei Ölschäden auf Gewässern unterstützen uns unsere Kameraden der Feuerwehr Thalhofen.